Trotz steigender COVID-19-Fälle gibt Living Water Adopt-A-Child (LWAAC) weiterhin das Evangelium weiter und dient den Ärmsten der Armen in ganz AlbanienUnsere Kirchen sind seit dem späten Frühjahr wieder geöffnet, und fast alle Evangelisationsaktivitäten wurden unter Maßnahmen zur sozialen Distanzierung wieder aufgenommen. Die Durchführung von Veranstaltungen in den Kirchen hat uns geholfen, die Verteilung von Lebensmittelpaketen zu optimieren, und uns ermöglicht, mehr Zeit für Hausbesuche zu verwenden, während unsere Ernährungsprogramme aufgrund aktueller Gesundheits- und Sicherheitsbedenken geschlossen bleiben.

Kampf gegen den Hunger in ganz Albanien

Der Herr leitet unseren Dienst weiterhin und zeigt uns kreative Wege auf, um in dieser Krise etwas zu bewirken. Als die Kirchen Anfang dieses Sommers ihre Türen wieder öffneten, schuf dies für uns eine neue Gelegenheit, nach kirchlichen Veranstaltungen persönlich Lebensmittelpakete zu verteilen. Jedes Paket enthält so viel Zucker, Mehl, Reis, Waschmittel und andere Lebensmittel und Hygieneartikel, dass die Familien mindestens eine Woche damit auskommen können.

Im August lieferten wir über tausend Pakete an bedürftige albanische Kinder aus. Mehr als 200 dieser Mahlzeiten gingen an Kinder in Dunica, Kalivac und Trebinje, die keinen Zugang zu unseren Ernährungsprogrammen haben. Unser Team verbrachte den größten Teil des August damit, diese Lücke zu schließen, indem es ein neues Programm in Dunica startete. Die ersten Bemühungen haben bereits fast 20 Kinder im Alter von 3-11 Jahren registriert.

Freude, Feiern und Taufen

"Ich hätte nie gedacht, dass der Tag kommen würde, an dem die Kirche sich Sorgen machen würde, ihren Kirchenraum nicht auszufüllen - nicht alle einzuladen, nicht öffentlich, die Entscheidungen zur Nachfolge Christi feierlich zu verkünden. Aber aufgrund von Vorschriften mussten wir die Zahl der Menschen, die wir bei unseren jüngsten Taufen haben konnten, wirklich kalkulieren. Aber ich weiß, dass es trotzdem ein Geschenk ist. Als Pastor Lefter mir vor drei Monaten sagte, dass wir mit dem Taufunterricht beginnen müssten, sagte ich ihm "ja", aber ich war mir nicht sicher, ob es dazu kommen würde. Aber durch die Gnade Gottes sahen wir, dass 6 von 9 in unserem Kurs eingeschriebenen Menschen die Möglichkeit erhielten, ihren Glauben durch Eintauchen ins Wasser öffentlich zu bekennen. Was für ein schöner Tag. Was für ein wunderschöner Augenblick!"

~ Erion Cuni, Leitender Pastor, LWAAC Albanien

Wiederaufnahme der Hausbesuche in den Dörfern

Unsere LWAAC-Missionare haben die regelmäßigen Hausbesuche in armen Dörfern im ganzen Land wieder aufgenommen.

"In den Dörfern fahre ich mit den Hausbesuchen fort – ich besuche Familien und Witwen. Es ist gut, Zeit mit ihnen zu verbringen, von Gott zu erzählen und sie mit etwas zu segnen, das sie brauchen ... wie zum Beispiel eine neue Lesebrille mit der richtigen Stärke. Diese Dame hat sich sehr über eine gestrickte Babydecke für ihren Urenkel gefreut".
~ Christiane Nötzoldt, Missionarin, LWAAC Albanien

 

Wir brauchen Ihre Hilfe

LWAAC betreut derzeit über 770 Kinder in ganz Albanien. Fast 70 dieser Kinder warten immer noch darauf, das lebensverändernde Geschenk der Kinderpatenschaft zu erhalten. Ihre Spende wird uns dabei helfen, Kindern in Armut nahrhafte Lebensmittel, unentbehrliche medizinische und zahnmedizinische Versorgung und einen Christus-zentrierten Dienst zu bieten.

Wir sind dankbar für Ihre anhaltenden Gebete und Ihre finanzielle Unterstützung. Danke, dass Sie uns helfen, die Hände und Füße Jesu für die Ärmsten der Armen zu sein!

HELFEN SIE JETZT