Albanien erholt sich weiterhin stetig von den Auswirkungen der COVID-19-Pandemie, so dass Living Water Adopt-A-Child (LWAAC) mit der Wiederaufnahme des normalen Dienstbetriebs beginnen kann. Wir gehen davon aus, dass unsere Ernährungsprogramme bald wieder aufgenommen werden und Schulen nun Unterricht vor Ort anbieten. Auch kirchliche Aktivitäten wie Bibelstudium, Jugendbegegnungen und Taufunterricht sind wieder aufgenommen worden, wobei wir weiterhin soziale Abstandsmaßnahmen beachten.

Pläne für die Wiedereröffnung der Ernährungsprogramme

Nach monatelanger Lockerung der Beschränkungen im Bereich der öffentlichen Gesundheit im ganzen Land nahmen die albanischen Schulen Mitte September endlich den Unterricht wieder auf und eröffneten damit die Möglichkeit, dass unsere Ernährungsprogramme wieder halbwegs normal funktionieren.

Wir würden mit der Verteilung von Lebensmittelpaketen am Standort unseres Ernährungsprogramms beginnen, anstatt von Tür zu Tür zu liefern.

Dieser individuelle, von Tür zu Tür gehende Einsatz war zwar immens lohnend, aber sehr arbeitsintensiv, und die Wiedereröffnung der Türen unseres Ernährungsprogramms wird es uns ermöglichen, einer größeren Zahl von Menschen in Not zu helfen. Wir sind immer noch nicht in der Lage, warmes Essen zu servieren, aber wir wissen, dass die Essenspakete unsere Patenkinder weiterhin mit der Nahrung versorgen werden, die für ihr Wohlbefinden notwendig ist.

Wiederaufnahme der kirchlichen Aktivitäten im ganzen Land

Unsere Gemeinden in ganz Albanien haben wiedereröffnet und veranstalten weiterhin Bibelstudien und Jugendtreffen im Rahmen lokaler Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit. Der Herr hat uns auch mit der Eröffnung von zwei neuen Gemeinden in Pogradec gesegnet, die in Homezh bereits viel versprechende Ergebnisse verzeichnen.

Viele neue Gesichter sind neugierig darauf, mehr über das Evangelium zu erfahren, und besuchen Gottesdienste und Bibelstundengruppen.

In Katjel hatten vor kurzem sechs neue Gläubige die Gelegenheit, ihren Glauben durch die Taufe öffentlich zu bekennen, und zwar bei einer kleinen Versammlung in einem geschlossenen Raum, die unter Einhaltung der geltenden Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften stattfand.

Wir brauchen Ihre Hilfe

Obwohl unsere Dienstaktivitäten wieder aufgenommen werden, haben wir ein beispielloses Bedürfnis nach Kindern, die darauf warten, die zu erhalten lebensverändernde Geschenk einer Patenschaft warten. Ihre Großzügigkeit wird uns dabei helfen, Kindern in Armut nahrhafte Lebensmittel, unentbehrliche medizinische und zahnmedizinische Versorgung und einen Christus-zentrierten Dienst zu bieten.

Wir sind dankbar für Ihre anhaltenden Gebete und Ihre Unterstützung. Danke, dass Sie uns helfen, die Hände und Füße Jesu für die Ärmsten der Armen in Albanien zu sein!